Günther Hermann  und Bodo W. Klös
Malerei, Zeichnung & Radierung

17. Juli bis 15. August 2021 im Dormitorium Kloster Arnsburg, Lich

Führung durch die Ausstellung mit Dr. Friedhelm Häring:
am Samstag, den 17. Juli 16.00 Uhr und am Samstag, den 31. Juli 14.00 und 16.00 Uhr

Künstlergespräch mit Bodo W. Klös:
Samstag den 24. Juli 16.00 Uhr sowie Samstag, den 7. August 16.00 Uhr
Finissage am Sonntag, den 15. August 16.00 Uhr

Öffnungszeiten:  Montag bis Freitag 14.00 - 18.00 Uhr,  Samstag und Sonntag 10.00 - 18.00 Uhr

Hermann und Klös, beide Schüler des Grafikers Gerhard Sturm, kennen sich seit über 40 Jahren. 1984 gehörten sie zu den sechs Gründungsmitgliedern der früheren Produzentengalerie 42 in Gießen und werden heute von der edition noir. in Lich vertreten. Seitdem zahlreiche gemeinsame Ausstellungen. Arbeitsreisen führten die beiden Künstler zusammen in die Provence und ins Wattenmeer nach Ostfriesland. Verwurzelt im heimischen Oberhessen, jedoch mit Ausstellungen und Messen deutschlandweit und im Ausland vertreten, wurden sie Freunde.
Seit den 80er Jahren begleitet der Kunsthistoriker und frühere Museumsdirektor Dr. Friedhelm Häring die Arbeit der beiden Künstler und ist mit ihnen freundschaftlich verbunden.

Die schon im Frühjahr 2020 von Hermann und Klös geplante Ausstellung wurde durch den plötzlichen Tod von Günther Hermann im Dezember 2020 in Frage gestellt. Auf Günthers ausdrücklichen Wunsch und in Zusammenarbeit mit seiner Familie, findet die gemeinsame Ausstellung nun im Sommer 2021 statt.
   
 
         aus der Reihe 21MAL30

Zur Ausstellung erscheinen zwei Kataloge mit Texten von Dr. Friedhelm Häring mit zahlreichen Farbarbbildungen
in Zusammenarbeit mit dem Buchkunstverlag Müth und edition noir.                     Preis je  Euro 12,-